Blogschnipsel Kindfrei


#BLOGSCHNIPSEL Kindfrei, dürfen wir das eigentlich, wenn wir unsere Kinder beziehungsorientiert aufwachsen lassen? Wir haben gerade wieder kindfrei, regelmäßig nehmen wir uns eine Auszeit. Zwergnase ist dann von früh bis spät bei Oma und Opa, oder übernachtet wie heute sogar dort -Auch dann, wenn es nicht ’notwendig‘ ist. Für UNS sind diese Auszeiten, die Zeit zu Zweit und manchmal auch alleine, wichtig. Hier tanken wir Kraft. Voraussetzung ist natürlich, dass Zwergnase sich wohlfühlt, keine Verlustängste hat, nicht lieber bei uns bleiben will. Zu Oma und Opa hat unsere Tochter zum Glück ein ganz tolles Verhältnis. Wenn Opa sie abholen kommt, holt sie ihre Schuhe, winkt und läuft schon zur Tür. ‚tschü Mama‘, hat sie mir heute im Flur fröhlich zugerufen, als sie losging. WIR haben ein gutes Gefühl, Zwergnase ist glücklich, Oma und Opa sind es auch. Und so sollte es sein, finde ich. Dann ist auch kindfrei legitim, und überhaupt nicht egoistisch, weil ich die Bedürfnisse meines Kindes nicht übergehe. Xx Fiona

Autor: unverbogenkindsein

Literaturstudentin, Mutter und Freigeist <3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s